AMSTERDAM- TRAVELGUIDE: Die 10 besten Tipps für deinen perfekten Kurztrip

enthält Werbung

„Goedendag“ Amsterdam du bildschöne und weltoffene Grachtenstadt! Die Hauptstadt der Niederlande ist mit keiner Stadt vergleichbar und ein perfektes Urlaubsziel für Erlebnisfans. Oh ja – ich mag Sie total und habe dir die 10 besten Tipps als Travelguide vorbereitet!

Neben den vielen Fahrradfahrern, befinden sich überall kleine Kanäle, mehr als 1000 hübsche Brücken, gemütliche Hausboote und „schiefe“ Häuser. Doch allein schon das Wasser hat für mich eine beruhigende und positive Wirkung. Ich empfehle dir die Stadt einfach unbeschwert zu erkunden. In der Innenstadt kannst du alles bequem per Fuß erreichen. Tauch einfach ab, in das Treiben der Stadt und erlebe Amsterdam.

Amsterdam Grachten Häuser

Anreise:

Doch vorab- Du fragst dich wie du am besten nach Amsterdam kommst?

Ob mit dem Flugzeug (Flughafen Schiphol), Bus (z.B. Flixbus), Zug oder Auto, dir stehen alle Wege offen. Die Anreise mit dem Auto direkt in die Innenstadt ist jedoch, auf Grund der wenigen Parkmöglichkeiten und vielen Fahrradfahrer, etwas schwierig und gleichzeitig eine sehr teure Angelegenheit. Deshalb empfehle ich dir die Nutzung von Park & Ride Plätzen, diese liegen etwas außerhalb der Stadt. Dank der öffentlichen Verkehrsmittel oder z.B. Uber ist der Weg zur Unterkunft kein Problem.


Schau dir jetzt meine 10 Highlights an:

  1. Erkunde Amsterdam über das Wasser
  2. Besuche die Heineken Brauerei
  3. A’DAM Lookout- der beste Blick auf Amsterdam
  4. Das Rotlichtviertel „De Wallen“
  5. Erkunde die Stadt mit dem Fahrrad
  6. Die schönsten Stadtteile Jordaan & Negen Straatjes
  7. XTraCold ICEBAR
  8. Bloemenmarkt- 100% Flower Power
  9. Besuche die Parks
  10. Cafés, Restaurants und weitere Leckereien
  11. Meine Hotelempfehlungen

    ⇒kleine Zugabe


1. Erkunde Amsterdam über das Wasser

Der beste Einstieg, um einen Überblick der Stadt zu erhalten, ist eindeutig eine Bootstour durch die herrlichen Grachten von Amsterdam. (ca. 15-25€)

Amsterdam Bootstour

Fun Fact: Du fragst dich warum an den Giebeln der Häuser Balken sind? Die Anwohner nutzen Flaschenzüge um ihre Möbel durch das Fenster in die Wohnung zu transportieren. Die Häuser und Treppenaufgänge sind oftmals sehr schmal gebaut (auf Grund der Steuer). 


2. Besuche die Heineken Brauerei (Heineken Experience)

Vom Anfang bis zum Ende einfach empfehlenswert! Spaß- Garantie!

Heinecken Brauerei

Während einer ca. 1,5 stündigen Selbsterkundungs-Tour kannst du die Heineken Brauerei: live erleben!  Der Weg von der Entstehung des Bieres, angefangen vom Brauverfahren über die Innovation, bis zu 2 eisgekühlten Bier in deiner Hand- hier wird jeder glücklich. Wahnsinnig beeindruckende und moderne Inszenierung!

Heinecken Experience

Mit etwas Glück, wirst vielleicht auch du „Bierchampion“- bei der Zapf-Challenge! (Ich habe es geschafft, den Schaum direkt am Stern abschließen zu lassen). Gib dir Mühe und schick mir ein Foto wenn du es auch geschafft hast. Danke #heinekenexperience

  • Kosten: 21€ Erwachsende (Online: 18€)
  • Öffnungszeiten: Mo-Do 10:30-19:30 Uhr, Fr-So 10:30 – 21:00 Uhr
  • Adresse: Stadhouderskade 78, 1072 AE Amsterdam

3. A’DAM Lookout- der beste Blick auf Amsterdam!

Mein persönliches Amsterdam- Highlight! Ein Besuch der 360° Aussichtsplattform! Die Stadt aus der Vogelperspektive- MUST SEE!

ADAM LOOKOUT Aussichtplattform

In nur 22 Sekunden katapultiert dich ein „fancy“ Aufzug in 100 Meter Höhe. Oben angekommen gibt neben einem fantastischen Ausblick, ein wirklich schickes Restaurant & eine hippe Rooftop Bar. Der perfekte Ort um den ein oder anderen Cocktail zu schlürfen und um einfach nur zu genießen.

Würdest du dich auf die Glasscheibe stellen?

Amsterdam Viewpoint

Du bist ein echter Adrenalinjunkie?

Auf dem Dach vom A‘DAM Lookout befindet sich Europas höchste Schaukel „OVER THE EDGE“. Hier kannst du deine Nerven testen und über den Rand des Gebäudes schaukeln. (Preis: 5€).

Aussichtsplattform Amsterdam Rooftopbar

Du möchtest auch ein paar HEYGOODVIBES Sticker? Dann schick mir eine E-Mail an info@heygoodvibes.de.

  • Öffnungszeiten: täglich von 10:00 – 22:00 Uhr
  • Preis Stand 01-2020: Erwachsende 14,50€, Kinder 8,50€ (Bei Onlinebuchung: 2€ Rabatt)
  • Wo? Direkt hinter der dem Bahnhof (Amsterdam Centraal) gibt es kostenlose Fähren, welche dich innerhalb von 2 Minuten direkt zum A‘DAM auf die andere Seite des IJ-Kanals bringen. Adresse: Overhoeksplein 5, 1031 KS Amsterdam

4. Das Rotlichtviertel „De Wallen“

Kaum ein Besucher kommt hier nicht vorbei, für den ein oder anderen auch etwas irritierend, denn mitten in der Innenstadt liegt skurriler Weise das „Red Light District“. Besonders abends, erwacht hier das Leben und die lebendigen Schaufenster.

Hier sollte man einfach mal eintauchen und alles auf sich wirken lassen. Doch irgendwie ist es schon crazy, denn De Wallen ist gleichzeitig ein ganz normales Wohnviertel. Nicht nur die Kirche Oude Kerk hat damit einen außergewöhnlichen Standort, sondern auch die vielen Cafés, Bars, Restaurants, Coffeeshops, Schulen und Kindergärten. 

Tipp: Buche eine Krimi-Führung und erfahre mehr!

 


5. Erkunde die Stadt mit dem Fahrrad!

Wie ein riesen Ameisennest schwirren permanent Fahrräder um einen und verleihen der Stadt damit einen besonderen Flair. Wie wäre es wenn du die Stadt selber mit einem Zweirad oder sogar Tandem erkundest?

Amsterdam Fahrrad fahren


6. Für mich die schönsten Stadtteile: Jordaan & Negen Straatjes

Genau so habe ich mir Amsterdam vorgestellt. Die Stadtteile waren früher Arbeiterviertel und haben sich zu einem total urbanen und authentischen Fleckchen im Grachtengürtel verändert.

Negen Straatjes sind neun ganz süße und toll beleuchte Straßen. (Hartenstraat, Gasthuismolensteeg, Reestraat, Wolvenstraat, Berenstraat, Oude Spiegelstraat, Huidenstraat, Runstraat, Wijde Heisteeg)

Neuen Straßen Amsterdam Joordan

In beiden Stadtteilen findest du ganz viele tolle kleine Cafés, Bars, Galerien, Deko-Shops, Nachhaltige Shops, Pop-up Stores, junge Modelabels, Start-Ups, Second-Hand-Shops, Plattenläden, Biomärkte uvm.

Kurz und knapp: Ein Spaziergang in der Gegend muss sein. Sehr schön, ein bisschen hipster-like und absolut im Trend! Und vielleicht bist auch du auf der Suche nach deinem neuen Lieblings-Kleidungsstück


7. Abkühlung gefällig? Die XtraCold – ICEBAR!

Die Icebar ist ein Touristenmagnet, keine Frage! Für mich persönlich fast schon zu übertrieben. Dennoch möchte ich dir diese Bar kurz vorstellen. Denn Hey- wer trinkt schon mal ein Bier bei -10°C, oder?

Icebar Amsterdam

Angekommen in der Front-Bar, gibt es bereits den ersten Cocktail und eine kleine Extra Show um in Stimmung zu kommen. Direkt danach geht es für kurze Zeit in die kühle Eisbar. Nicht nur die Bar sondern auch die Gläser sind hier aus Eis (Handschuhe und eine warme Jacke stehen kostenfrei zur Verfügung).

  • Adresse: Amstel 194, 196, 1017 AG Amsterdam
  • Preis: je nach Uhrzeit ca. 20,50€ inkl. 3 Drinks

8. Bloemenmark- 100% Flower Power!

Was wäre Amsterdam ohne die Blumen?

Auf mehreren schwimmenden Lastkähnen kannst du für einen kurzen Moment in die typische bunte Blumenwelt der Niederländer eintauchen.

Bloemenmarkt Amsterdam

Neben verschiedenen Blumen und Zwiebeln gibt es hier auch einzelne Souvenirs, wie Holzschuhe etc..

  • Öffnungszeiten: Mo-Sa 09:00 bis 17:30 Uhr, So 11:00 bis 17:30 Uhr
  • Wo? Singel, 1012 DH Amsterdam

9. Besuche die Parks!

Im Stadtteil Oud-Zuid findest du den größten und bekanntesten Stadtpark namens Vondelpark.

Wie wäre es mit einem Spaziergang, einen Stopp im Biergarten „Blauwe Theehuis“, einem Picknick am Springbrunnen oder einer sportlichen Laufeinheit am Morgen? Wie du merkst ist das ein Ort der Begegnung und kann jeden glücklich machen. Auch Open-Air Fans kommen hier im Sommer bei Konzerten oder Kinoveranstaltungen voll auf ihre Kosten.

Die Parkanlage des Rijksmuseums ist ebenso eine Reise wert. Im Frühjahr ist die Anlage ein reinstes Tulpenmeer und im Winter verwandelt sich die Fläche in einen hübschen Weihnachtsmarkt mit einer Schlittschuhbahn und offenen Feuerstellen.

Weihnachtsmarkt Amsterdam(1)

Hin und wieder steht hier auch der beliebte I AMSTERDAM Schriftzug (wechselnder Ort).

Weihnachtsmarkt Amsterdam(1)


10. Cafés / Restaurants und weitere Leckereien

  • Leckeres Frühstück, Bowls, Café und etwas Bali Feeling gibt’s im: Pluk, Coffee & Coconut, Scandinavian Embassy, Lavina Good Food Restaurant, Sticky Fingers, Ree7, Rust, The Avocado Show
  • Du hast Lust auf Streetfood? – dann bist du in den Foodhallen von Amsterdam genau richtig
  • ganz typisch: Käse, Käse, Käse und Fritten in allen Variationen (gibt es an jeder Ecke)
  • sowie die bunt verzierten Waffeln mit Karamellfüllung 
  • und die leckeren Poffertjes (kleine Pfannkuchen mit Puderzucker und zerlassener Butter)

Amsterdamm Food

Amsterdam Käse und Bäckerei


11. Meine Hotelempfehlungen


Und jetzt gebe ich dir noch eine kleine Zugabe, da der Geschmack ja bekanntlich unterschiedlich ist.

Was gibt es noch in Amsterdam?

  • Zahlreiche Bars findest du vor allem auf dem Museumplein, Leidseplein, im Stadtteil De Pijp und De Wallen.
  • Für alle Instagrammer, auf mit euch zur: WONDR Experience
  • Anne Frank Haus
  • Amsterdam Arena
  • ARTIS – Amsterdam Royal Zoo
  • Amsterdam Dungeon
  • Madame Tussauds
  • Ausflug nach Zaanse Schans/ Keukenhof
  • Ripley’s Believe it or Not
  • Museen: Red Light Secrets/ Erotikmuseum/ Rijksmuseum (Kunstmuseum)/ NEMO Science/ Tropenmuseum/ Van Gogh

Amsterdam Tipps


FAZIT:

Amsterdam zählt zu den Lieblingsstädten von mir. Die Stadt ist einfach super nett anzuschauen und ich mag die offenen Menschen. Am Ende sind es für mich immer die Begegnungen, die eine Reise oder einen Ort besonders machen.

Die 10 genannten Highlights habe ich alle bequem in 3 Tagen geschafft. Natürlich hätte ich auch noch etwas mehr Zeit in der Stadt verbringen können. Meine Empfehlung: plane mindestens 3-5 Tage für einen Amsterdam- Städtetrip ein.

Solltest du verschiedene Touren/Ausflüge buchen empfehle ich dir vorab Kombi Tickets oder einen Holland-Pass zu buchen! Diese sind oftmals viel günstiger!

Okay gut, einziger Minuspunkt- Warum sind die Supermärkte voller Kunststoff? So viele Lebensmittel waren einzeln verpackt, das hat mich echt erschlagen und mein kleines Herz enttäuscht. Doch wie sagt man so schön, Positives immer zum Schluss: was die Niederländer können ist Brücken bauen und das sogar mehr als in Venedig!

Eine Reise lohnt sich! Weiterempfehlung 100%!

Du möchtest keinen Beitrag mehr verpassen?
Dann melde dich jetzt für den NEWSLETTER an:

Mehr HeyGoodVibes Berichte:

 


Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Solltest du über diesen Link etwas kaufen oder buchen, bekomme ich eine kleine Provision. Selbstverständlich entstehen dadurch für dich keine weiteren Kosten, du unterstützt damit lediglich mein Herzensprojekt- und dafür bin ich Dir sehr dankbar! Durch deine Unterstützung kann ich auch in Zukunft meine kostenfreie HeyGoodVibes Plattform finanzieren und weiterhin wachsen lassen.

Ein Gedanke zu „AMSTERDAM- TRAVELGUIDE: Die 10 besten Tipps für deinen perfekten Kurztrip

  1. Das klingt super! Ich war mal vor ewigen Zeiten mal eine Woche mit der Schule in Amsterdam, aber ich hätte schon Lust, so auch mal hinzufahren. Ich glaube, man erlebt die Stadt nochmal völlig anders, wenn man auf eigene Faust da ist und sich bewusster mit der Stadt auseinandersetzt 🙂

    Liebe Grüße,
    Christina von https://miles-and-shores.com

Schreibe einen Kommentar