Strände & Buchten auf MALLORCA: TOP 5!

„Hola“ Mallorca! Ich zeige dir meine Lieblingsplätze auf der Insel!

Bist du ein Fan von kleinen Buchten oder großen weitläufigen Stränden?

Mallorca „du bist schön“ keine Frage! Nur 2,5 Flugstunden von Deutschland entfernt perfekt für eine Auszeit, doch ich bin zwiegespalten. Ich kenne die Insel sehr gut und war bisher meistens in der Nebensaison hier. Mein letzter Besuch war genau in der Haupturlaubzeit, was mich doch etwas zum Nachdenken angeregt hat.

Während der Hauptsaison wird es immer schwieriger einsame Buchten zu finden. Doch ich habe mich auf die Suche gemacht und es gibt Sie doch! Orte an denen du dir abseits der Massen die Sonne auf den Bauch scheinen lassen kannst und an denen du das echte mallorquinische Leben noch finden kannst.

Strände & Buchten die du unbedingt sehen solltest!


1. Cala Varques

Die traumhafte Bucht (besser gesagt die traumhaften Buchten) liegt südlich von Porto-Cristo und hat im Sturm mein Herz erobert! Bis vor ein paar Jahren war der Strand mit dem Mietwagen noch relativ gut erreichbar, doch jetzt wurde die Zufahrt als Privatweg deklariert. Auf Grund des neuen Parkverbotes solltest hier einen Fußmarsch von locker 30-40 min einplanen.

In der Hauptsaison ist die Bucht trotz weitem Weg dennoch gut besucht, in der Nebensaison hast du aber meistens Glück und bist in der malerischen Bucht mit maximal ein paar Booten komplett allein.

Hier habe ich den ultimativen Tipp für dich, den viele nicht kennen!

MUST DO! Geh an dem Strand linkerhand die Felsen hinauf und wandere an der Küste entlang.

Das Paradies versteckt gleich dahinter!

Die wunderschöne kleine Bucht, verschlägt einem dem Atem. Dieses Wasser! Die Farbe! Karibik? NEIN!  Mallorca! Okay kneif mich mal…es ist wahr! Doch nicht nur das unfassbar blau leuchtende Wasser, sondern auch eine Grotte mit Brückenbogen und Klippen zum Springen findest du hier.

Tipp: Bring dir eine Hängematte mit und entspann dich hier.

Der perfekte Platz, oder?

2. Cala Petita

Ebenso unweit und östlich von Porto Cristo gelegen führt dich ein kleiner „Trampelpfad“ (15 min) zur Cala Petita. Die Bucht mit türkisen Wasser und kleinem Sandstrand liegt geschützt inmitten der Natur und bringt daher kaum Wellen. Klein aber fein!

3. Cala de Moro & Cala Almunia

Diese Bucht ziert gefühlt jede Postkarte von Mallorca! Zurecht! Idyllisch bettet sich die kleine Bucht in die mit Pinien bewachsenen Felsformationen. ABER! In der Hauptsaison hoffnungslos überlaufen, ich war schockiert. Doch in der Nebensaison lohnt dich der Abstecher auf jeden Fall und ist ein absolutes MUST SEE!

Tipp: Wenn sich alle Menschen an der Cala de Moro stapeln habe ich einen super Alternative für dich. Geh zur benachbarten Cala Almunia (5min), hier ist deutlich weniger los! Ein paar kleine Fischerhütten, ebenso tolles Wasser und eine Felsformation die zum Verweilen einlädt!

(Leider ist mittlerweile auch hier ist die Anfahrt nicht mehr ganz so einfach, plane ca. 20min Fußweg ein.)

[Anzeige, da Werbung- jedoch selbst bezahlt]

4. Cala Llombards

Durch Zufall landete ich an der herrlichen Bucht Cala Llombards im Südosten der Insel. Die ca. 50m breite Bucht, welche sich wie ein Fjord in das Land hinein zieht, liegt in der Nähe von Es Llombards und Santanyi. Das Schöne ist – bis auf ein paar Bootshäuser ist die gesamte Bucht völlig unbebaut. Super schön!

5. Cala Pi

Diese Bucht hat mich völlig überrascht! Wenn man den vielen Blogs und Reisemagazinen traut ist auch diese Bucht „die schönste von Mallorca“. Ich muss sagen, die Bucht hat Charme und ist wirklich wunderhübsch und das obwohl man von der Bucht aus nicht einmal das offene Meer sehen kann. Cali Pi liegt im Süden von Mallorca, im Bereich der imposanten Steilküste.  Rechts und links ragen die grün bewachsenen Klippen locker 20m hinauf.

Tipp: Klettere rechts die Stufen hinauf und wandere etwas an der Küste entlang, keine 10min entfernt ist eine herrliche kleine Bucht! Hier stehen die Chancen sehr gut ungestört zu sein. Wenn du Glück hast laufen dir hier sogar einige Schildkröten über den Weg.

Die Steilküste ist ebenso faszinierend.

Tipp: Falls du mit dem Mietwagen unterwegs bist, fahre die nah gelegene Küstenstraße Ma-6014 entlang. Ich sag dir, das hat reinstes Highway No. 1- California Feeling!


Weitere Traumstrände… 

Cala Figuera am Cap Formentor

Ein Paradies im Norden der Insel & die perfekte Abkühlung für zwischendurch. Solltest du dich auf Entdeckertour zum Cap Formentor machen lohnt sich ein Abstecher zur Cala Figuera. Dies ist eine kleine Bucht mit Kiesstrand und in ein paar Minuten fußläufig vom Mainstream erreichbar. (Bitte nicht verwechseln mit der Cala Figuera im Süd-Osten)

Cala Mesquida

Liegt an der Nordküste Mallorcas (Nähe Capdepera/ Cala Ratjada/ Artá)  und hat einen großen Standstrand und sehr sauberes und klares Wasser. Direkt dahinter befinden sich Pinienbäume und Dünen. In der Hauptsaison dennoch leider sehr voll. Tipp: Boot mieten und raus in die Fluten.

Tipp für die Surfer: Bei Wind gibt es hier sogar gute Möglichkeiten zum Wellenreiten! Einen Surfverleih gibt es hier nicht leider nicht, dafür aber im nah gelegenen Cala Ratjada.

Cala Gat

Idyllische kleine Bucht mit türkisfarbenen, klarem Wasser wenige Gehminuten vom Hafen Cala Ratjada entfernt.

Cala Agulla

Liegt am Rande von Cala Ratjada und ist ein großer und flach abfallender Sandstrand wunderschön umsäumt von Pinien. Wer es etwas ruhiger mag, kann die kleine dahinter gelagerte Bucht nehmen.

Tipp: Ein super Ort für Sonnenuntergangs-Jäger:


Welche Strände oder Buchten auf Mallorca gefallen dir besonders gut?

Fazit: Die Insel hat definitiv Potential und etliche schöne Ecke, fernab vom (deutschen) Massentourismus. Wer auf die Hauptsaison angewiesen ist, hat dennoch die Chance auf einsame Traumstrände!

Wie wäre es mit einem Alternativ-Programm in den Bergen von Mallorca?

Mehr Infos findest du hier: *** In den Bergen der Tramuntana- VALLDEMOSSA ***

2 Gedanken zu „Strände & Buchten auf MALLORCA: TOP 5!

Schreibe einen Kommentar