„CASA COOK RHODES“- Mein STATE OF HAPPY in Griechenland

Als ich bereits das erste Bild in meiner Instagram- Story hochgeladen hatte, flatterten unzählig viele Nachrichten und Fragen zu diesem Hotel in mein Postfach. Ich finde es ist Zeit Dir unbedingt dieses fabelhafte Hotel vorzustellen. (Gleich Vorab: Ich erhalte für diesen Beitrag kein Geld, die Reise habe ich zu 100% selbst finanziert. Kein Sponsoring).

Zeit für ein neues Abenteuer

Endlich raus die ersten wärmenden Sonnenstrahlen genießen, griechische von Pinienduft verzauberte Luft um die Nase wedeln lassen, blauer strahlender Himmel und für ein paar Tage abtauchen um die Akkus für den anstehenden CrossDeluxe-Lauf aufzuladen. Was für ein guter Plan! Meine Freundin und ich waren also mehr als bereit dem bezaubernden und CASA COOK RHODES einen Besuch abzustatten.

Ich entdeckte das Hotel im Internet und wusste genau das ist das was ich gesucht habe. Danach ist ehrlich gesagt auch jeder weitere Versuch ein alternatives Reiseziel zu finden gescheitert. Soll ich mich auf einen Pauschalurlaub, welcher eigentlich völlig untypisch für mich ist, tatsächlich einlassen? Möchte ich vorgeschriebene Essenzeiten etc. haben? Ob ich die Buchung bereut habe und die Vorfreude berechtigt war erzähle ich dir jetzt!

Das „Casa Cook(ab 16 Jahren) wurde erst im Mai 2016 eröffnet und befindet an der Ostküste von Rhodos am Ortsrand von Kolymbia. Idyllisch eingebettet neben dem Tsambika Berg und ca. 700m vom Strand entfernt.


Warum es zu einer „akrobatischen Entgleisung“ der Gesichtszüge kam?

Nach tagelanger Vorfreude und 3 h später befanden wir uns im Landeanflug auf die für uns noch unbekannte Insel, es erwarteten uns herrliche 29°C im Mai. Jetzt noch kurze 30 Minuten vom Flughafen bis in das Hotel. Ich muss gestehen die Nervosität war groß, soll das wirklich so hübsch wie auf den Bildern sein, oder war hier jemand besonders gut bei Photoshop?

Unser Bus bog in eine Einfahrt, alle um uns herum verstummten leicht und öffneten erstaunt ihren Mund. Die Gesichtszüge der Mitfahrer verändern sich schlagartig in eine Mischung aus „Verdammt warum ist das nicht unser Hotel“ und leicht betteln in „Wollen wir nicht tauschen?“. Ein „Yeah das ist unser Hotel!“ konnten wir uns leider nicht verkneifen, sorry!


„Check- In“ und ein Hallo an den „Bohemian Vibe“

Schon der Eingangsbereich und die Rezeption hatten mich direkt in den „BOHEMIAN VIBE“, wie Sie es so schön bezeichnen, gezogen und so schnell nicht wieder los gelassen. „Kneif mich mal bitte kurz!“ Doch es ist tatsächlich wahr!

Was muss ein Hotel für Dich mitbringen? Vor uns liegt kein Hotelbunker, sondern ein absolut stilvolles, detailverliebtes Hotel mit klarem Design und einer super modernen Architektur. Der Empfang mit den ebenso stilsicher gekleideten Mitarbeitern war herzlich und super zuvorkommend. Hey- und das war nur der Eingangsbereich! Eingecheckt in der überdurchschnittlich schönen Rezeption, mit integrierten Concept-Store geht’s mit dem Caddy und einen hübschen braungebrannten Griechen (als Fahrer versteht sich) vorbei an Palmen, Agaven und Kakteen zu unserem Appartement.


Gefühlschaos bis hin zum 3-fachen-Salto

Wir öffneten die Zimmertür und alles was uns der nette Mann vom Service noch erzählt hat, haben wir leider nicht mehr wahrnehmen können. Er schmunzelt, denn dieses Phänomen scheint er schon zu kennen. WOW! Wir waren direkt so verzaubert. Am liebsten wäre ich sofort auf das Bett gehüpft und hätte einen dreifachen Salto vor Freude gemacht. Konnte mich aber dank des Caddyfahrers gerade noch einmal zusammen reißen.

Die Vorhänge zur Seite geschoben und schon wieder schockverliebt! Direkter Poolzugang, unsere eigene Hängematte und ein einladender Chillimilli-Bereich! Leider Geil! Was für ein Stil, das gesamte unfassbar stimmige Design, die warmen Farben (Beige-, Creme-& Grau-Töne), natürliche Materialien und Oberflächen, dezent verarbeitetes Holz, indirektes Licht sowie Leinenstoffe und Rattan-Möbel runden das Bild ab. Wie sehr haben wir das alles ab dem ersten Augenblick gefeiert!

Warum sieht meine Wohnung nicht 1:1 genauso aus? Und dieser Blick beim aufwachen! Direkt kam mir der unwiderrufliche Gedanke nach Rückreise meine Wohnung zu renovieren. Danke für die Inspiration liebes Casa Cook!


Zimmerkategorien

Wir hatten ein 28qm Standard Zimmer mit großer Premium Veranda. Das Zimmer verfügt über ein großes gemütliches Kingsize-Bett, einen direkten Zugang zum Sharing Pool, zwei super gemütlichen Liegeflächen (Daybeds), einer Hängematte und einer weiteren Sitzmöglichkeit mit hübschen Acapulco-Stühlen sowie über ein schickes offenes Bad mit Regendusche.

Mein Lieblingsplatz in dieser Woche:

Tipp: Perfekte Voraussetzungen für eine Nacht unter freien Himmel! Das CASA COOK bietet verschiedene Zimmerkategorien wie Standard Zimmer, Suiten mit Whirlpool, Loft Suiten etc. Alle, wirklich alle Zimmer verfügen über eine private Terrasse und direkten Zugang zum Sharing Pool.

Meine persönlichen Empfehlungen sind die Zimmer der 300er oder 600er Reihe (unsere Casa: 307). Diese sind von der Lage perfekt, man hat eine tolle Aussicht und man sieht maximal ein paar Ziegen flanieren.


Hotelkonzept & Flamingozoo

Wie findest du Sharing-Pools? Insgesamt verfügt das CASA COOK über 97 Zimmer und 11 Sharing Pools mit türkisblauem Wasser, in unserer Reisezeit ein pures Schlaraffenland für Flamingos (Dank des Luftmatratzen-Trends 2017).

Im Herzen des CASA COOK befindet sich ein offen gestalteter Bar- Restaurant- Pool Bereich wo sich die meisten Leute tummeln, jeden Abend legt hier ein DJ entspannte Beats zum Relaxen auf. In Hängematten, Daybeds oder in gemütlichen Sitzecken taucht man automatischen in den Bohemain Lifestyle ab.

Das kommende Bild zeigt die Bar, an der wir gern den ein oder anderen Abend verbacht haben.


Mischt du dich gern unter andere Gäste?

Besonders gut fand ich, dass du Dir zum Essen immer deinen persönlichen Lieblingsplatz suchen kannst, egal ob im Freien, am Pool, an der Bar oder an einer großen Tafel. Du entscheidest selbst ob in entspannter oder geselliger Atmosphäre.

Zum Frühstück gab es jeden Morgen alles was das Herz begehrt, sogar sehr trendbewusst eine große Auswahl an Superfruits und täglich frisch gepresste leckere Säfte. Yummi!

Wem mittags der Hunger treibt kann jederzeit die Lunch-Karte von oben bis unten durchprobieren. Hier ist für jeden etwas dabei (Sandwich, Salat, Burger, Pasta, Fisch, Pizza,…). Zum Dinner gab es ein „5 Gänge Menü“ (bei HP). Jede einzelne Speise war absolut köstlich und eine Geschmacksexplosion vom allerfeinsten. Wer kein Fan von á-la-card ist oder gern außerhalb die Tavernen besucht, kann auch einfach nur Frühstück buchen und entscheidet sich dann vor Ort für Lunch oder Dinner. Das Konzept ermöglicht dies ohne Probleme.

FAZIT: Fabelhaft! Individuell! Hier steckt Leidenschaft dahinter! Frische und lokale Gerichte! Auch für Veganer!


Aktivitäten & Freiheitsgefühle

Was bedeutet Freiheit für Dich? Mein Highlight- Scooter mieten! Ein paar kuriose Blicke vom Chef des Verleihs und kurzen Überzeugungskünsten das wir „Frauen“ das können, uuuuuund los geht’s!! Abseits der Touri-Pisten mit brummendem Motor die Schotterwege entlang und die Gegend erkunden! Für mich ein absolutes Freiheitsgefühl und die beste Möglichkeit die es gibt. Wir haben es so genossen! Einfach treiben lassen und nach Lust und Laune in die Richtung abbiegen, in die es einen zieht.

Tipp: Ab in die Querstraßen mit Dir! Tauch in das echte Leben ein und misch dich unter die Einheimischen. Durch unseren kleinen „Roadtrip“ gelangten wir vorbei an typischen Häusern, Obstplantagen, bewunderten eine Inselhochzeit und testeten die Bremsen und Fähigkeiten unseres Scooters bis zum höchsten Aussichtspunkt der Gegend.

Auf dem oberen Bild siehst du den Blick vom Tsambika Berg auf das Hotel. Gern kannst du aber auch mit dem Hotel-Guide eine Tsambika-Berg-Wanderung aus dem Tal starten, oder du nutzt das super ausgestatte Gym im Casa Cook, zelebrierst den Morgengruß beim Yoga unter freiem Himmel oder schwingst dich auf die bereitstehenden Elektrofahrräder.

Die beiden Strände Kolymbia Beach und Tsambika Beach in unmittelbarer Nähe sind immer gut besucht, wer es ruhiger mag sollte ein paar Buchten weiter fahren.


FAZIT- Das Casa Cook trifft mich mitten ins Herz!

Leider geht jeder Urlaub irgendwann zu Ende, doch nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub. Nur schweren Herzens haben wir diesen schönen Platz wieder verlassen.

Das Hotel ist sehr beliebt und oftmals ausgebucht, jedoch fühlt sich das Hotel nie überfüllt an, im Gegenteil. Für mich der perfekte Happy-State Sehnsuchtsort. Wer noch nicht dort war sollte es spätestens jetzt auf seine Bucket-List schreiben!

Das Hotel ist gemacht für designverrücket Gäste, welche den modernen Stil und Individualität mögen sowie eine fantastische Atmosphäre mit eigenem Rückzugort zum entspannen suchen. Das Preis-Leistungsverhältnis war super. Für mich war das Hotel ein absolutes Highlight. Ich habe versucht Kritikpunkte zu finden, bin aber tatsächlich nicht fündig geworden.

Also liebes CASA COOK ihr habt uns mit eurem stilsicheren Gesamtkonzept und mit eurer Gastfreundschaft beeindruckt, hier sind Profis und kreative Köpfe am Werk. In jeder Ecke steckt so viel Liebe zum Detail. Wir kommen gern wieder und würden super gern eurer zweites Hotel auf KOS kennenlernen.

Mehr als genug entspannt, ich hoffe du konntest etwas in den Bohemain-Vibe eintauchen und der Beitrag hat dir gefallen. Über dein Feedback würde ich mich sehr freuen! Im nächsten Bericht geht es wieder um ein aktives Abenteuer. Schau doch wieder vorbei oder schreib mir was dich interessiert.

AHOI RAKETEN

Instagram: HEY GOOD VIBES

Dieser Beitrag enthält keine Kooperationen, keine Werbung und keine PR-Samples. Alle von mir empfohlenen und genannten Hotels, Touren, Personen und Aktivitäten sind meine persönliche Meinung, durch die ich weder Geld noch einen Vorteil bekommen habe.

2 Gedanken zu „„CASA COOK RHODES“- Mein STATE OF HAPPY in Griechenland

  1. Hallo Ihr 2 Schönen…Heute habe ich mir endlich Zeit genommen und Euren wunderbaren Kommentar genossen…. es ist einfach nur toll.
    Natürlich haben wir noch weitere Geheimtips weltweit für alle „Reisenden“……z.B. Club Marvy / Izmir/ Türkei…..muß man erlebt haben…
    Viele Grüße vom Flughafen Leipzig/ Halle und hoffentlich bis bald…

    1. Schön das das du die Gelegenheit genutzt hast um hier vorbei zu schauen! Danke für die wirklich „immer“ gute Beratung und den Service! Bis ganz bald! Steffi

Schreibe einen Kommentar