CROSSDELUXE- Was ist deine nächste Herausforderung?

Hallo ihr Lieben!

Ende September war es endlich soweit! Ein schon lang in meinem Hinterkopf fest verankerter TRAUM wurde endlich wahr. Ich wollte schon immer unbedingt an einem CROSSLAUF teilnehmen, dabei an meine GRENZEN gehen und mich damit selbst herausfordern.

„Genau dabei habe ich gemerkt wie wichtig es doch ist, sich Ziele zu setzen und über sich hinaus zu wachsen“.

 

Bereits Anfang des Jahres haben meine Freunde und ich uns zum CROSSDELUXE in Markkleeberg (Leipzig) angemeldet. Der Markkleeberger See bietet optimale Bedingungen für diesen Lauf. Früher war das Landschaftsbild noch von einem riesen Tagebau und Baggern geprägt, doch heute ist daraus eine wunderbare NEUSEENLANDSCHAFT mit ganz vielen Möglichkeiten entstanden. Den Ort wo andere Urlaub machen – dürfen wir als Heimat bezeichnen. Dafür sollte man auch einfach mal dankbar sein. (Habt ihr Lust mehr über das Leipziger Neuseenland und seine Aktivitäten zu erfahren schreibt mir doch ein Kommentar).

Die Anmeldung kostete, je nach Anmeldezeitpunkt, sportliche 50-59 €. Enthalten sind hier vor allem die Sicherung der Strecke, 28 Hindernisse, die persönliche Starnummer (Chip- System), medizinische Versorgung, Verpflegung im Start- und Zielbereich, Online-Urkunde, Finishermedaille sowie on the top und vor allem kostenlos blaue Flecke (ich spreche aus Erfahrung, 2 Wochen begleitete mich ein monströses blau-grün-lila gefärbtes Farbspektakel), dein SIEGERLÄCHELN, einen ADRENALINKICK nach dem anderen, Muskelkater und eine warme Dusche.


VORBEREITUNG

Sei ehrlich zu Dir selbst!

Als erstes habe ich mich gefragt was wohl das Schwerste für mich wird. Die Strecke oder doch eher die Kraft für die Hindernisse? Für mich war ganz klar dass die 9 km-Strecke meine persönliche Herausforderung sein wird! Also musste ein Plan her! ZIEL setzen und die HERAUSFORDERUNG annehmen!

 

 

Plane dein Training! Sorge für Abwechslung! Motiviere Dich jeden Tag aufs Neue!

Ich stellte mein bisheriges Training um, blieb jedoch bei einem guten Mix aus Kraft-Ausdauer und Intervalltraining, setzte den FOKUS aber mehr in Richtung Ausdauer. 2-3 x wöchentlich habe ich nach und nach meine AUSDAUER gestärkt und mich gesteigert. Ich liebe es wenn man den Trainingserfolg merkt und plötzlich alles viel leichter fällt, als noch 3 Wochen zuvor. Zu Beginn konnte ich kaum 10 min durchweg auf dem Laufband rennen, während des Trainings habe ich mich dann von Tag zu Tag gesteigert und habe zum Schluss die 9km gerockt. Was für ein raketenmäßiges Gefühl! Ich trainierte im Fitnessstudio sowie an der frischen Luft. Gestalte mein Training abwechslungsreich um immer motiviert zu bleiben. Sogar in meinem Urlaub kurz zuvor auf Mallorca konnte ich die Füße nicht still halten und wollte weiter kontinuierlich an meinem Potential arbeiten. Hier war ich selbst bei Regen joggen und für die KRAFTEINHEIT zog es mich in den Berge zum wandern.

Definiere deine Ziele!

Mein persönliches Ziel des Crosslaufes habe ich bewusst nicht zu hoch angesetzt, ich wollte realistisch bleiben um anschließend nicht enttäuscht zu sein. Doch die Realität hat mich am Ende dann wohl doch überrascht!!

Meine Ziele waren:

1. im Team mithalten zu können

2. nicht die Letzte des Crosslaufes zu werden

3. im letzten Drittel der gesamten Starter ins das Ziel einlaufen (ich dachte dies sei realistisch)

4. das Team zu motivieren


MÖGE DER LAUF BEGINNEN

Endlich war es soweit. 28 HINDERNISSE und 9 KM (wer möchte auch 18 km) lagen vor uns. Die Teilnehmerzahl war anfangs auf 3000 verrückte Läufer begrenzt, durch die hohe Nachfrage wurden jedoch noch einige Slots aufgestockt.

Angekommen erfolgte eine Erwärmung durch mein TEAM. Danach ging es mit voller VORFREUDE und einem leicht komischen Gefühl in die Startaufstellung wo alle Läufer mit einem tollen Workout und bester Musik noch einmal richtig eingeheizt wurden. Schon hier stieg die gute Laune ins unermessliche und jede Art von Nervosität war verflogen, man hatte einfach nur noch Bock Vollgas zu geben und das Ganze zu ERLEBEN.

3 ……2……. 1 ………..*Startschuss* und GOOOOOO!!!!

Und peng, das Adrenalin schoss bereits das erste Mal durch jeden Zentimeter meines Körpers.

Als erstes erwartete uns der Vollwaschgang. Rein ins Wasser (ca. 14 Grad) und erst einmal den Fluss durchqueren. Von nun an hieß es schwimmen, springen, klettern, tauchen, laufen und kämpfen. Da das Wasser natürlich noch nicht ausreicht gab es eine ordentliche Schlammpackung hinterher. 3 Gräben voller Schlamm- Augen zu und abtauchen. Das mag jetzt verrückt klingen, aber schließlich sind wir ja nicht aus Zucker, also gar nicht nachdenken. Weiter geht’s! Auf allen vieren durch Tunnel, an glitschigen Seilen einen Steilhang hinauf, über Reifen, hoch auf Container (wer Höhenangst hat ist hier fehl am Platz), wieder ins Wasser und vieles mehr.

 

Lass dich nicht von kleinen Rückschlägen herunter ziehen! Glaub an Dich!

Fast am Ende der Strecke erwartete uns noch die sogenannte „Höllenstiege“ – 40  Höhenmeter und 100 Stufen hinauf. Wer bisher seine Oberschenkel noch nicht gespürt hat, der merkt sie spätestens hier ordentlich brennen. Doch das Gute ist, wer einmal oben ist muss auch wieder herunter. Eine riesen Rutsche „Höllenrausch“ lag vor uns. Augen zu und „juhhuuuuuuuu…“ zack, bomm, plautz, ahhhhh mein Oberschenkel. Der kurze stechende Schmerz wurde aber direkt mit Adrenalin und Humor weggelächelt und weiter ging es.

 

©sportograf.com
©sportograf.com

Nicht mehr viele Hindernisse bis zum Ziel, noch einmal VOLLGAS und das Team motivieren. Die letzten Strohballen hinauf und wieder herunter, durch einen Kletterparcour und zum Schluss noch einmal durch ein Schlammbad. Jetzt endlich der ZIELEINLAUF….. tobende Leute, Applaus und ein Strahlen bis hinter beide Ohren, BÄÄÄÄÄÄÄM das war Er! Der Lauf! Stolz wie Oskar und überglücklich fiel ich mir mit meiner Freundin in die Arme!

 

@sportograf.com

Meine erste Medaille! Whoop Whooop!

Bereits hier wusste ich, ich bin infiziert! Verdammt, der ganze Spaß macht süchtig. Und das leckere Kuchenbuffet danach erst noch- pure Belohnung!

Platz 30 von 173 in der Frauen-Einzelwertung unseres Slots.

Platz 132 von 756 in der Frauen Gesamtwertung.

WIE BITTE???? Noch ein LUFTSPRUNG! Ich dachte im letzten Drittel war mein Ziel? Das Gefühl das sich die Energie vom Training so gelohnt hat machte mich einfach nur sprachlos. Absolut geflasht über das Ergebnis hat die Medaille direkt einen Extra Kuss verdient.


Wann bist du das Letzte mal an deine Grenzen gegangen?

Was genau möchte ich Dir damit sagen? Probiere neue Sachen aus und vor allem erfülle dir auch lang ersehnte Träume. Mit Fleiß und Energie kannst du vieles Schaffen, sogar mehr als du denkst. Du stärkst dadurch dein Selbstbewusstsein, strahlt Zufriedenheit aus, lernst neue Leute kennen und vieles mehr.

Verlasse deine Comfort Zone denn Träume sind zum jagen da!

Fang an deinen Tag ordentlich zu planen und organisieren. Notiere deine Ziele und Motivationssprüche und Hefte sie zum Beispiel gut sichtbar an deine Pinnwand oder an den Spiegel. Somit wirst du jeden Tag daran erinnert und motiviert.

Lege schlechte Verhaltensweise und Gedanken ab. Versuche negative Gedanken zu minimieren und versuche hauptsächlich die guten Sachen zu sehen. Also bleib am Ball, versuche Dich auf eine Sache zu fixieren und GLAUB AN DICH! Setz dir dabei klar definierte und kleine Ziele als MEILENSTEINE um immer wieder von deinen Erfolgserlebnissen zu profitieren. Klar wird es auch Tage mit Rückschlägen geben, aber nur die machen uns stärker!

Lerne dich selber zu motivieren!

Gestalte deinen Tag und dein Training abwechslungsreich um nicht in einen Trott zu verfallen.  So kannst du besonders deine Motivation beeinflussen und drohenden Motivationslöchern von Anfang an entgegenwirken. Und Hey du kannst nicht verlieren, Du kannst nur gewinnen oder daraus lernen!

„SOLL ICH“,

„DAS WETTER IST SCHLECHT“

„KEINE ZEIT“

„ICH HAB ANGST“

„VIELLEICHT SPÄTER“

JETZT!

All die Ausreden musst du aus deinem Kopf verbannen. Lerne Dich damit besser kennen und übertrage diese Lebenseinstellung nicht nur auf sportliche Herausforderungen, sondern auch in dein Privatleben oder deinen Job. Steh zu deinem Vorhaben und gib alles, nur nicht auf!


Was ist deine nächste Herausforderung?

Schreib mir gern was dich motiviert und was deine Ziele sind. Oder sehen wir uns nächstes Jahr beim Crossdeluxe?

Ahoi Raketen!

 

 

 

*Dieser Beitrag enthält KEINE Kooperationen, KEINE Werbung und auch KEINE Pr-Samples.
Alle von mir empfohlenen Aktivitäten sind meine persönliche Meinung, durch die ich weder Geld noch einen Vorteil bekommen habe.

*Die Bilder mit dem Sportograf-Logo unterliegen dem copyright by: ©sportograf.com

Ein Gedanke zu „CROSSDELUXE- Was ist deine nächste Herausforderung?

  1. Ich bewundere Dich, wie optimistisch du bist! Davon hätte ich auch gern eine Portion mehr! Ich freue mich auf weitere tolle Berichte.
    Könntest du einen Bericht über das Zillertal und den Hintertuxer Gletscher schreiben? Und über das Wandern in Mallorca- wo kann man da wandern? Liebe Grüße Kristin

Schreibe einen Kommentar